Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft (ITAT)

Das Institut für theoretische und angewandte Translationswissenschaft wurde 1946 gegründet mit dem Ziel, Experten und ExpertInnen auszubilden, die Sprach- und kulturelle Barrieren zwischen Menschen überwinden helfen. Die an unserem Institut ausgebildeten ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen ermöglichen effiziente Kommunikation in unterschiedlichsten Settings UND BEREICHEN. FachübersetzerInnen sind u.a. in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Technik, Kultur und Literatur sowie Recht tätig; DolmetscherInnen  bei internationalen Konferenzen, Geschäftsverhandlungen und technischen Meetings, bei Sportveranstaltungen, Stadt- und Museumsführungen und in den Medien.

Ein wesentlicher Bereich ist auch die Ausbildung von KommunaldolmetscherInnen, die für in Graz und in der Steiermark lebende Personen mit Migrationshintergrund dolmetschen und deren Zugang zu öffentlichen Einrichtungen garantieren. Sie unterstützen u.a. bei Behördengängen, im medizinischen Bereich, in der Schule und bei Polizei und Gericht. KommunaldolmetscherInnen stellen sicher, dass die Kommunikation über Sprachen und Sprachgrenzen hinweg funktioniert und fördern so die Teilhabe aller an der Gesellschaft. Als Partner im Sprachennetzwerk können wir unsere spezifische Perspektive der Mehrsprachigkeit einbringen.

Mehrsprachigkeit heißt nämlich für uns nicht nur Fremdsprachenlernen, sondern auch die Förderung und Ausbildung von SprachmittlerInnen, damit mehrsprachige Kommunikation ermöglicht wird. Gemeinsam mit unseren Partnern können wir Strategien erarbeiten, um sicherzustellen, dass Sprache keine Barriere darstellt. Durch die Zusammenarbeit können wir Sprachlernangebote abstimmen und Bereiche ausmachen, wo Sprachmittlung besonders notwendig ist, und unsere Vorstellungen zur Qualität der Sprachmittlung umsetzen. Für uns ist das Sprachennetzwerk ein Forum, wo wir von anderen lernen können und auch unsere Ideen teilen können.

 

Philologischen Institute Anglistik, Amerikanistik, Romanistik und Slawistik

 

Die Philologischen Institute Anglistik, Amerikanistik, Romanistik und Slawistik bieten vier Studienzweige an: das Bachelorstudium, das Masterstudium, das Lehramtsstudium und das Doktoratstudium der Philosophie. Die Ausbildung gliedert sich in Sprachausbildung, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, sowie fachdidaktische Kurse im Lehramtsstudium. Folgende Unterrichtsfächer werden im Lehramtsstudium angeboten: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Slowenisch, Spanisch.

Um einen plurilingualen und multikulturellen Ansatz zu unterstreichen besteht seit 2008 ein gemeinsames Curriculum für alle Unterrichtsfächer. Die zu erwerbenden fachdidaktischen Kompetenzen sind am Europäischen Portfolio für Sprachenlehrende in Ausbildung (EPOSA) ausgerichtet.Besonderes Augenmerk ist auf die Sprachlehrforschung gerichtet. 

Die Kurse aller Institute werden durch die Anwesenheit von Studierenden aus Nachbarländern und Erasmusprogrammen bereichert.

 mehr Information

 

Fachdidaktikzentrum der Geisteswissenschaftlichen Fakultät Graz (FDZ GEWI)

 

Das Fachdidaktikzentrum der Geisteswissenschaftlichen Fakultät Graz ist ein Kompetenzzentrum der Karl-Franzens-Universität Graz für fachdidaktischen Forschung, Professionalisierung der LehrerInnenaus- und -weiterbildung und der Intensivierung von Kooperationen mit allen Trägern der sekundären LehrerInnenausbildung dient. 

 

mehr Information

mehr Information

http://www.unifdz.at/