Österreichisches Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ)

 

Das Österreichische Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) ist ein nationales Fachinstitut, das sich der Weiterentwicklung des Sprachenlernens und -lehrens verschrieben hat. Das Institut entwickelt Instrumente zur Erweiterung sprachlicher und metasprachlicher Kompetenzen, organisiert Vernetzungsprojekte zur Stärkung der Zusammenarbeit von PraktikerInnen, MultiplikatorInnen und politischen EntscheidungsträgerInnen und setzt Initiativen zur Förderung innovativer Sprachenarbeit. In enger Kooperation mit Schulen, Hochschulen und nationalen Einrichtungen sowie in Zusammenarbeit mit führenden europäischen Gremien und Institutionen, ist das ÖSZ damit ein Impulsgeber für die Entwicklung des Sprachunterrichts und der Sprachunterrichtspolitik in Österreich und Europa.

Ziel der Projekte und der sprachenpolitischen Aktivitäten des ÖSZ ist es, über die Auseinandersetzung mit der eigenen und mit fremden Sprachen die Wertschätzung und die Freude an der sprachlichen und kulturellen Vielfalt Europas zu fördern und dem/r Einzelnen die Möglichkeit zu geben, diese Vielfalt für seine/ihre berufliche und persönliche Entwicklung zu nutzen.

"Warum sind wir Partner im Sprachennetzwerk Graz?"

Sprache geht uns alle an! 

Ohne Sprache keine Verständigung, kein gemeinsamer Plan, kein gemeinsames Schaffen. Wir sind Teil des Sprachennetzwerk Graz, weil diese einzigartige Verbindung uns zeigt, wie gemeinsame Projekte auf den Weg gebracht werden, wenn man voneinander weiß, einander zuhört und die „sprachlichen Anliegen“ der anderen versteht. Als Partner mit langjähriger (inter-)nationaler Erfahrung in der Weiterentwicklung des Sprachenlehrens bringen wir regelmäßig die aktuellen Entwicklungen im Schulbereich ein. Wir am ÖSZ schätzen die motivierende, sinnstiftende Arbeit an Themen, die die gesamte Welt um uns herum betreffen: Sprache, Kultur, Migration, Verständigung, Verstehen und vieles mehr. Weil es uns alle angeht!
Erfahren Sie mehr über uns und unser Team unter: http://www.oesz.at